×

Erste Hilfe bei Fragen zu den Schüßler-Produkten

2Tel: +43 (0) 6542 / 55044
3Fax: +43 (0 )6545 / 200504

Bei Fragen zur Heilweise und unseren Produkten steht Ihnen unser Team der Schüßler Hotline sehr gerne zur Verfügung.

KONTAKT

Adler Pharma Produktion und Vertrieb GmbH Brucker Bundesstrasse 25 A 5700 Zell am See Österreich

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

YvoDont

Adler HOM
YvoDont Zahnungskügelchen

Beschreibung

Der Durchbruch der ersten Zähne stellt für viele Kinder eine erhebliche Belastung dar und kann mit Schmerzen, Fieber, Durchfall und Wundsein verbunden sein. Häufig ist das Zahnfleisch an der entsprechenden Stelle geschwollen, gerötet und druckempfindlich. Auch ist vermehrter Speichelfluss ein weiteres Symptom. Werden die Zahnungsschmerzen sehr heftig, leiden einige Kinder unter anderem auch an hohem Fieber und Kopfschmerzen mit hochrotem Kopf. Zu allem Überfluss wird das Zahnen oft auch von Durchfall begleitet. Kommen mehrere Faktoren zusammen, ist der Körper der kleinen Kinder sehr großem Stress ausgesetzt; Unruhe und Schlafstörungen können die Folge sein.

Adler HOM YvoDont Streukügelchen ist ein homöopathisches Kombinationsmittel, aus 6 verschiedenen Bestandteilen,
deren Anwendungsgebiete sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ableiten und einander ergänzen.

Die zugelassenen Anwendungsgebiete von Adler HOM YvoDont sind die folgenden:
Zahnungsbeschwerden bei Kindern ab 4 Monaten bis zu 6 Jahren wie:

  • Zahnungsschmerzen
  • Zahnungsfieber
  • Zahnungsdurchfall
  • Reizbarkeit
  • Unruhe
  • Schlafstörungen

 

Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung.
Adler HOM YvoDont Streukügelchen im Mund zergehen lassen.


PZN: 4795605
Packungsgröße: 10 g Streukügelchen

Zusammensetzung: 1 g (ca. 120 Streukügelchen) enthalten:

Atropa bella-donna D8
Calcium carbonicum Hahnemanni D6
Calcium fluoratum D6
Delphinium staphisagria D6
Matricaria recutita D4
Podophyllum peltatum D6


Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

OBEN