Bäder, Umschläge, Brei

Äußere Anwendung der Schüßler Salze

Die äußere Anwendung der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler ist ein unverzichtbarer Bestandteil dieser Methode und bringt oft schnelleren Erfolg. Sie stellt eine wichtige Mineralstoffzufuhr über die Haut an Ort und Stelle dar. Es ist aber wichtig, dass die Einnahme der Schüßler Salze und die äußere Anwendung zeitgleich praktiziert wird.

In den Krankheitsfällen, wo eine äußerliche Applikation möglich ist, also bei Quetschungen, Verbrennungen, Frostbeulen, Wildfleisch, Augenentzündungen u. s. w. ist neben dem inneren Gebrauch die äußere Anwendung (bei Tripper und Weißfluss Einspritzungen) sehr zweckdienlich.
Dr. Schüßler; erste Auflage der „Abgekürzten Therapie"

Tipps zur äußeren Anwendung

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler kommen äußerlich als Bäder, Waschungen, Umschläge, Brei, Salben, Gele, Cremegele, Tropfen und Zäpfchen zur Anwendung. 

Eine besonders wirksame äußere Anwendung ist das Auftragen eines Breies. Als Erste Hilfe nach Verletzungen, Verbrennungen oder Quetschungen, ist es sehr empfehlenswert mit den Mineralstofftabletten einen feuchten Breiumschlag anzuwenden. Dabei werden die Tabletten mit wenig Wasser befeuchtet, bis eine gut streichbare Masse entstanden ist. Diese feuchte Masse wird dann auf die verletzte Stelle aufgetragen.

Um die Wirkung eines feuchten Breies zu optimieren, ist es ratsam, den Brei mit Frischhaltefolie abzudecken. Dabei wird ein feuchtes Mikroklima an der Verletzung erzeugt, was den Heilungsprozess beschleunigt.

Für Kompressen, Umschläge oder Wickel wird mit den erforderlichen Mineralstoffen eine Lösung hergestellt. In diese wird ein Tuch eingetaucht und auf altbewährte Art ein Umschlag gemacht.

Natürlich können Sie auch auf die Mineralstoff- Salben und Cremegele von Adler Pharma zurückgreifen. Die hochverdünnten Mineralstoffe Nr. 1 - Nr. 12 werden einzeln als Salben und Cremegele in Tuben angeboten.

Rund um Adler Pharma

Das könnte Sie auch interessieren